Hiermit melde ich mich zum Kindergarten-Grundschultag an.
Die Teilnahmegebühr beträgt für Nicht-Mitglieder 20 Euro. Bitte zahlen Sie die Gebühr vor Ort bei der Einschreibung in bar. Darin enthalten sind die Teilnahme an den ausgewählten Workshops (ohne Material) und Mittagessen.
Bei BLLV-Mitgliedern (bitte Mitgliedsausweis mitnehmen) wird keine Teilnahmegebühr erhoben.

Sie können pro Schiene einen Workshop auswählen.
Für genauere Informationen zu den einzelnen Workshops klicken Sie bitte auf den jeweiligen Titel.


Workshops A (10:30 - 12:00 Uhr)

Am Umgang mit den Dingen die wir nicht mehr brauchen wird unser Verhältnis zur Natur und unserer Erde sichtbar. Unser tägliches Verhalten dazu hat nicht nur Auswirkung auf unsere direkte Umgebung, sondern wirkt auch global und klimarelevant. Bei diesem Workshop wird aufgezeigt, wie dieses komplexe Thema Kindern in kurzen Einheiten veranschaulicht werden kann. Neben 1-2-3 Regel, dem Vorbild Natur und ganz praktischen Upcycling Ideen kommen wir vom Wissen ins Handeln.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Ute Hospodarsch, Dipl. Ing. (FH) Umweltsicherung/Umweltpädagogin

Richtig Schreiben und Lesen ist wie Rad fahren - wenn ich das Phonologische Prinzip (den Lenker) und das Silbische Prinzip (die Pedale) verstanden habe, muss ich nur noch Sicherheit gewinnen, um diese Kompetenz in jeder Lebenslage bzw. jedem Gelände sicher einsetzen zu können.
Die Deutsche Sprache hat einen systematischen Aufbau, vom Phonem über die Silbe zum Wort.
Menschen, die eine Lese-Rechtschreibschwäche entwickeln oder nur unzureichende Deutschkenntnisse aufbauen, sind aus den mannigfaltigsten Gründen an einer dieser Stufen hängen geblieben. Ein Schriftspracherwerbsunterricht, der auf eine gezielte Förderung des phonologischen und silbischen Prinzips aufbaut, hilft, die Disposition zur Lese-Rechtschreibschwäche zu erkennen und präventiv dagegen zu wirken, sowie Schülern mit nicht deutscher Muttersprache eine Struktur zu geben, Deutsch von Anfang an richtig zu erlernen.
Die Methode RINA-Wörterzug übt den Wortaufbau der deutschen Sprache systematisch ein und hilft die Strukturen der deutschen Sprache zu automatisieren. Die Methode RINA-Wörterzug bietet jedem Kind das Handwerkszeug, sich die Schriftsprache sicher, im eigenen Tempo anzueignen und schult jeden, auf der für ihn relevanten Kompetenzstufe.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Renate Bruckmeier (Schulpsychologin)

Im Lehrplan PLUS wird dem Szenischen Lernen eine größere Bedeutung verliehen als bisher.
Szenisches Lernen ist eine ganzheitliche, schüleraktivierende Methode. Durch den Einsatz sinnlich-körperlicher Erfahrungen können Lerninhalte nachhaltig vermittelt werden. Damit dies gelingt, werden im Workshop Theatermethoden und theatrale Mittel vorgestellt und praktisch erprobt. Anhand von Beispielen im Fach Deutsch, und evtl. in einem kleinen Beispiel zur Geometrie, wird aufgezeigt, wie das SZ-Lernen eingesetzt werden kann.


Bitte bewegungsfreundliche Kleidung tragen

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Christel Leder-Barzynski, Förder- und Theaterlehrerin

In diesem Workshop befassen wir uns mit frühkindlicher Medienaneignung und wie wir diesen Prozess erzieherisch begleiten können. Mithilfe von Fallbeispielen tauschen wir uns darüber aus, mit welchen Medien sich Kinder im Alter von 3-6 Jahren beschäftigen (Medien und Nachahmung / Medien als Übungsgegenstände / Medien und Freizeit / Medien zum Spielen und Lernen / Medien als Orientierungsquelle u.a.). Wir lernen Materialien, Angebote und Projekte kennen, die kindliche Medien(erfahrungen) zum Thema machen und die die Medienkompetenz der Kinder fördern.
Mit Bezug zum Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan
Inkl. Checkliste zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern


Zielgruppe Grundschule siehe WS B05

Schulart: Kindertagesstätte
Referent/in: Christoph Horner, Studium der Pädagogik, Lehrberechtigung für berufliche Schulen, Schulleiter der Katholischen Fachakademie für Sozialpädagogik in München

Viele kleine und große Wehwehchen plagen einen durch das viele Sitzen, Korrigieren, Vorbereiten, Stress, die niedrigen Stühle usw.
Ich möchte Ihnen Tipps und Tricks zeigen, um aufmerksam mit seinem Körper zu sein, Vorbeugen und Nachsorgen (falls man nicht aufmerksam war). Bestimmt ist die eine oder andere Idee für Sie dabei!


Bitte bequeme Kleidung mitbringen

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Carina Wohlhüter, Osteopathin und Physiotherapeutin

Kommunikation ist immer ein Geben und Nehmen. Sprechen und Zuhören. Sind diese beiden Aspekte in Balance und ohne Verurteilungen, fühlen wir uns wohl. In Stress- oder Konfliktsituationen gelingt das nicht immer. Sowohl im Kontakt mit Kindern als auch mit Erwachsenen. Das 4- Schritte- Modell der GFK (Gewaltfreie Kommunikation) nach Marshall Rosenberg hilft uns dann weiter. In diesem Workshop lernen Sie diese Methode kennen und können sie anhand eines Beispiels ausprobieren.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Yasemin Kont, Coach für Entspannung, Verbindung und wertschätzende Kommunikation

Wir widmen uns in diesem Workshop verschiedenen Drucktechniken, die auch mit kleinen Kindern gut umzusetzen sind.
Die verwendeten Materialien sind ebenfalls leicht zu beschaffen und praktikabel.
Die Teilnehmenden lernen einfache Formen des Materialdrucks, des Hochdrucks (Stempeldruck) und des Einmaldrucks (Monotypie) kennen.
Ziel des Kurses ist, eventuell vorhandene Vorbehalte auszuräumen und erlebbar zu machen, mit welch einfachen Mitteln den Kindern die Freude an der Überraschung im Drucken ermöglicht werden kann.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Barbara Mahler

Kinderyoga bietet Kindern einen wunderbaren Ausgleich zum leistungsorientierten Alltag unserer Zeit. Kinder brauchen Ruhephasen, um mit den wachsenden Anforderungen umgehen zu können. Durch die Yogaübungen finden Kinder ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit, bekommen ein besseres Körpergefühl und ein stärkeres Selbstbewusstsein.
In stillen Momenten, durch Phantasiereisen, Entspannungsübungen, Kindermassagen und meditative Spiele, sind die Kinder mehr bei sich, nehmen sich und ihre Umwelt besser wahr, erforschen die Welt ihrer Gefühle und Gedanken und entfalten ihre Fantasie. Sie entwickeln innere Ruhe und Ausgeglichenheit und können somit dem oft stressigen Alltag leichter entgegentreten. Darüber hinaus hilft Yoga die Konzentrationsfähigkeit zu steigern, was ihnen in ihrem Schulalltag hilft.
In unserer Workshopzeit lade ich Sie ein Kinderyoga mit mir zu genießen und zu entdecken. Ich freue mich auf Sie!


Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen rutschfeste Socken zum Workshop mit.

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Manuela Spengler, Yogalehrerin

Workshops B (13:00 - 14:30 Uhr)

Am Umgang mit den Dingen die wir nicht mehr brauchen wird unser Verhältnis zur Natur und unserer Erde sichtbar. Unser tägliches Verhalten dazu hat nicht nur Auswirkung auf unsere direkte Umgebung, sondern wirkt auch global und klimarelevant. Bei diesem Workshop wird aufgezeigt, wie dieses komplexe Thema Kindern in kurzen Einheiten veranschaulicht werden kann. Neben 1-2-3 Regel, dem Vorbild Natur und ganz praktischen Upcycling Ideen kommen wir vom Wissen ins Handeln.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Ute Hospodarsch, Dipl. Ing. (FH) Umweltsicherung/Umweltpädagogin

Richtig Schreiben und Lesen ist wie Rad fahren - wenn ich das Phonologische Prinzip (den Lenker) und das Silbische Prinzip (die Pedale) verstanden habe, muss ich nur noch Sicherheit gewinnen, um diese Kompetenz in jeder Lebenslage bzw. jedem Gelände sicher einsetzen zu können.
Die Deutsche Sprache hat einen systematischen Aufbau, vom Phonem über die Silbe zum Wort.
Menschen, die eine Lese-Rechtschreibschwäche entwickeln oder nur unzureichende Deutschkenntnisse aufbauen, sind aus den mannigfaltigsten Gründen an einer dieser Stufen hängen geblieben. Ein Schriftspracherwerbsunterricht, der auf eine gezielte Förderung des phonologischen und silbischen Prinzips aufbaut, hilft, die Disposition zur Lese-Rechtschreibschwäche zu erkennen und präventiv dagegen zu wirken, sowie Schülern mit nicht deutscher Muttersprache eine Struktur zu geben, Deutsch von Anfang an richtig zu erlernen.
Die Methode RINA-Wörterzug übt den Wortaufbau der deutschen Sprache systematisch ein und hilft die Strukturen der deutschen Sprache zu automatisieren. Die Methode RINA-Wörterzug bietet jedem Kind das Handwerkszeug, sich die Schriftsprache sicher, im eigenen Tempo anzueignen und schult jeden, auf der für ihn relevanten Kompetenzstufe.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Renate Bruckmeier (Schulpsychologin)

Im Lehrplan PLUS wird dem Szenischen Lernen eine größere Bedeutung verliehen als bisher.
Szenisches Lernen ist eine ganzheitliche, schüleraktivierende Methode. Durch den Einsatz sinnlich-körperlicher Erfahrungen können Lerninhalte nachhaltig vermittelt werden. Damit dies gelingt, werden im Workshop Theatermethoden und theatrale Mittel vorgestellt und praktisch erprobt. Anhand von Beispielen im Fach Deutsch, und evtl. in einem kleinen Beispiel zur Geometrie, wird aufgezeigt, wie das SZ-Lernen eingesetzt werden kann.


Bitte bewegungsfreundliche Kleidung tragen

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Christel Leder-Barzynski, Förder- und Theaterlehrerin

In diesem Workshop blicken wir in die Medienwelten von Grundschulkindern und wie wir sie darin fit machen können. Fallbeispiele helfen uns, die "mediale" Perspektive von Kindern im Alter von 6 - 10 Jahren einzunehmen (Medien, Unterricht und Hausaufgaben / soziale Netzwerke und Datensensibilität / Videoplattformen und Sehgewohnheiten / die Attraktivität des Internets / Medien als persönliche Gegenstände / Computer-, Konsolen-, Onlinespiele u. a.). Wir lernen Materialien, Unterrichtsmodule und Methoden kennen, die das kindliche Wissen, Können und Verstehen und damit die Medienkompetenz von Kindern fördern.

  • Mit Bezug zum BEP und LehrplanPlus
  • Inkl. Checkliste für Elternarbeit: medienkompetente Vertiefung daheim
  • Sofort umsetzbare Anregungen für den Unterricht
  • die TN benötigen keine Vorerfahrungen mit Medien


Zielgruppe KiTa und Vorschule siehe WS A05

Schulart: Grundschule
Referent/in: Christoph Horner, Studium der Pädagogik, Lehrberechtigung für berufliche Schulen, Schulleiter der Katholischen Fachakademie für Sozialpädagogik in München

Viele kleine und große Wehwehchen plagen einen durch das viele Sitzen, Korrigieren, Vorbereiten, Stress, die niedrigen Stühle usw.
Ich möchte Ihnen Tipps und Tricks zeigen, um aufmerksam mit seinem Körper zu sein, Vorbeugen und Nachsorgen (falls man nicht aufmerksam war). Bestimmt ist die eine oder andere Idee für Sie dabei!


Bitte bequeme Kleidung mitbringen

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Carina Wohlhüter, Osteopathin und Physiotherapeutin

Kommunikation ist immer ein Geben und Nehmen. Sprechen und Zuhören. Sind diese beiden Aspekte in Balance und ohne Verurteilungen, fühlen wir uns wohl. In Stress- oder Konfliktsituationen gelingt das nicht immer. Sowohl im Kontakt mit Kindern als auch mit Erwachsenen. Das 4- Schritte- Modell der GFK (Gewaltfreie Kommunikation) nach Marshall Rosenberg hilft uns dann weiter. In diesem Workshop lernen Sie diese Methode kennen und können sie anhand eines Beispiels ausprobieren.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Yasemin Kont, Coach für Entspannung, Verbindung und wertschätzende Kommunikation

Wir widmen uns in diesem Workshop verschiedenen Drucktechniken, die auch mit kleinen Kindern gut umzusetzen sind.
Die verwendeten Materialien sind ebenfalls leicht zu beschaffen und praktikabel.
Die Teilnehmenden lernen einfache Formen des Materialdrucks, des Hochdrucks (Stempeldruck) und des Einmaldrucks (Monotypie) kennen.
Ziel des Kurses ist, eventuell vorhandene Vorbehalte auszuräumen und erlebbar zu machen, mit welch einfachen Mitteln den Kindern die Freude an der Überraschung im Drucken ermöglicht werden kann.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Barbara Mahler

Hunde leisten in unserer Gesellschaft einen enormen Beitrag. Sie sind Retter, Tröster, Beschützer, Freund, Heiler und vieles mehr.
Haben Sie Lust, tiergeschützte pädagogische Arbeit kennen zu lernen?
In diesem Workshop stelle ich Ihnen die Arbeit mit Tier fürs Kind vor.


Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Jana Nisseler, staatl. geprüfte Erzieherin

Kinderyoga bietet Kindern einen wunderbaren Ausgleich zum leistungsorientierten Alltag unserer Zeit. Kinder brauchen Ruhephasen, um mit den wachsenden Anforderungen umgehen zu können. Durch die Yogaübungen finden Kinder ihre innere Ruhe und Ausgeglichenheit, bekommen ein besseres Körpergefühl und ein stärkeres Selbstbewusstsein.
In stillen Momenten, durch Phantasiereisen, Entspannungsübungen, Kindermassagen und meditative Spiele, sind die Kinder mehr bei sich, nehmen sich und ihre Umwelt besser wahr, erforschen die Welt ihrer Gefühle und Gedanken und entfalten ihre Fantasie. Sie entwickeln innere Ruhe und Ausgeglichenheit und können somit dem oft stressigen Alltag leichter entgegentreten. Darüber hinaus hilft Yoga die Konzentrationsfähigkeit zu steigern, was ihnen in ihrem Schulalltag hilft.
In unserer Workshopzeit lade ich Sie ein Kinderyoga mit mir zu genießen und zu entdecken. Ich freue mich auf Sie!


Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen rutschfeste Socken zum Workshop mit.

Schulart: Grundschule, Kindertagesstätte
Referent/in: Manuela Spengler, Yogalehrerin